Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo

Newsletter vom 26.05.2019 Logo Reha-Recht.de ist ein Angebot der DVfR

Liebe Leserinnen und Leser,

noch bis zum 24. März 2019 ist eine Online-Anmeldung für das 28. Rehabilitations- wissenschaftliche Kolloquium möglich, das in diesem Jahr gemeinsam mit dem 15th EFRR-Congress 2019 "Rehabilitation – Shaping healthcare for the future" in Berlin stattfindet.
Vom 15. bis 17. April 2019 lädt die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund) in Kooperation mit der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) und dem European Forum for Research in Rehabilitation (EFRR) zum fachlichen Austausch ein.
Die DVfR und ihre Kooperationspartner werden im Rahmen ihres Forschungsprojekts "Partizipatives Monitoring der aktuellen Entwicklung des Rehabilitations- und Teilhaberechts bis 2021" mit Sessions zum Schwerpunkt Teilhabe am Arbeitsleben vertreten sein.
Wer sich nicht online angemeldet hat, findet an den Veranstaltungstagen vor Ort Einlass über das Tagungsbüro.

Alle unten vorgestellten Beiträge und Nachrichten sowie weitere Informationen finden Sie unter www.reha-recht.de.

Ihr Team von Reha-Recht.de

Fachbeitraege

B: Arbeitsrecht


Kohte: Beitrag B2-2019, 26.02.2019
Beteiligungsrechte der Schwerbehindertenvertretung im Leistungsbeurteilungsverfahren – Anmerkung zu Landesarbeitsgericht München, Beschluss vom 26.01.2017 – 3 TaBV 95/16

Der Autor Prof. Wolfhard Kohte bespricht in dem vorliegenden Beitrag einen Beschluss des Landesarbeitsgerichts München vom 26.01.2017 – 3 TaBV 95/16. Die Entscheidung befasst sich mit der Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung (SBV) im Leistungsbeurteilungsverfahren. 


Liebsch: Beitrag B1-2019, 19.02.2019
SBV-Wahlanfechtung: Keine Präklusion bei unterlassenem Einspruch gegen die Wählerliste – Anmerkung zu LAG Hamm, Beschluss v. 02.09.2016 – 13 TaBV 94/15

Der Autor Matthias Liebsch bespricht in diesem Beitrag eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts (LAG) Hamm vom 02.09.2016 – 13 TaBV 94/15. Der Beschluss befasst sich mit der Wirksamkeit der Wahl einer Schwerbehindertenvertretung (SBV). Das LAG Hamm erkannte in diesem Zusammenhang, dass ein unterlassener Einspruch gegen die Wählerliste der Berechtigung zur Wahlanfechtung nicht entgegenstehe.


D: Konzepte und Politik


Grigoryan, Witkowska: Beitrag D2-2019, 07.03.2019
Bericht von den Inklusionstagen 2018

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales veranstaltet mit den jährlich stattfindenden Inklusionstagen eine der bundesweit größten Konferenzen für Politik für Menschen mit Behinderungen. Diese fanden 2018 unter dem Motto "inklusiv - digital" statt und boten Gelegenheit, über Chancen und Risiken für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen durch Digitalisierung zu diskutieren.
Die Autorinnen Lilit Grigoryan und Agnieszka Witkowska berichten von der Tagung und gehen dabei insbesondere auf die Inhalte der Workshops „Digitalisierung und Inklusive Bildung“ und „Digitalisierung in Arbeit und Beschäftigung“ ein.


Weitere Fachbeitrage finden Sie unter Fachbeiträge.

Infothek

Rechtsprechung:

07.03.2019:
Behinderungsausgleich kann Versorgung mit teureren Hilfsmitteln erfordern
21.02.2019:
Pauschale Wahlrechtsausschlüsse von Menschen mit Behinderungen verfassungswidrig

Verwaltung, Verbände, Organisationen:

15.03.2019:
Positionspapier: Erbringer von Reha-Leistungen sehen Politik in der Pflicht
12.03.2019:
DGUV: Strategiepapier UN-BRK 2025
28.02.2019:
GKV-Hilfsmittelverzeichnis aktualisiert
15.02.2019:
Themenheft „Menschen mit Behinderungen“ der Bundeszentrale für politische Bildung
15.02.2019:
"Mehrwert inklusive" gibt Tipps zur Gründung eines Inklusionsunternehmens

Sozialmedizin:

21.02.2019:
Petition: „Teilhabeabbau durch Verschlechterung der Versorgungsmedizin-Verordnung stoppen“

Politik:

15.03.2019:
Niedersachsen legt Aktionsplan Inklusion 2019/2020 vor
26.02.2019:
Zweite Staatenprüfung Deutschlands: 36 Fragen zur Umsetzung der UN-BRK

Weitere Nachrichten finden Sie in der Infothek.

Verschiedenes

Veranstaltungen:


Die Werkstätten:Messe 2019 bietet u. a. ein umfangreiches Rahmenprogramm: Schwerpunkte der Fachvorträge bilden die Themen Berufliche Bildung, Bundesteilhabegesetz, Gewaltprävention, Personalentwicklung und Mitwirkung/Mitbestimmung. Der Termin: vom 27. bis 30. März 2019 in Nürnberg.
mehr

Am 28. März 2019 veranstaltet die „Servicestelle berufliche Inklusion – SbI“ der Miteinander Leben Lernen (MLL) gGmbH in Saarbrücken eine Tagung zum Thema „Alles inklusive?! – Wege in den inklusiven Arbeitsmarkt“.Schwerpunktthemen der Veranstaltung sind Persönliches Budget, Budget für Arbeit und Andere Leistungsanbieter § 60 SGB IX. 
mehr


"10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention - Perspektiven, Umsetzung, Ausblick": Zur Jubiläumsveranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum laden die Evangelische Hochschule Bochum, das Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS), die Ruhr-Universität Bochum, die Hochschule für Gesundheit Bochum, das Institut für Bildungsrecht und Bildungsforschung e.V. und die Professional School of Education an der Ruhr-Universität Bochum am 2. April 2019 ein.
mehr


Die Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation e. V. (BAG abR) und das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION sind Veranstalter des "Forum Wirtschaft und INKLUSION" am 3. April 2019 in München.
mehr


"Inklusives Kinder- und Jugendhilferecht – Bemühungen auf Bundes- und Landesebene": Dr. Dirk Bange, Leiter der Abteilung Familie und Kindertagesbetreuung in der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) in Hamburg, spricht am 9. April 2019 an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg über die vom Bundesfamilienministerium geplante Reform der Kinder- und Jugendhilfe.
mehr


Die 53°-NORD Agentur und Verlag veranstaltet am 9. und 10. April 2019 in Frankfurt am Main die Jahrestagung für Sozialdienste Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt: Zwischen Sozialdienst, Jobcoach und Gruppenleitung – was für Strukturen sind notwendig und welche Konzepte helfen?
mehr


Das Seminar "Bedarfsermittlung nach dem BTHG" der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) am 10. April 2019 in Frankfurt am Main will die Bedarfsermittlung als Phase im Reha-Prozess und ausgewählte Instrumente zur Bedarfsermittlung  praxisnah vermitteln. 
mehr


Das 28. Rehawissenschaftliche Kolloquium und der 15th EFRR-Congress 2019 "Rehabilitation – Shaping healthcare for the future" finden zusammen vom 15. bis 17. April 2019 in Berlin statt, veranstaltet von der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund), der Deutschen Rentenversicherung Brandenburg (DRV Brandenburg) und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW). Die DVfR und ihre Kooperationspartner sind mit Workshops zum Schwerpunkt Teilhabe am Arbeitsleben vertreten.
mehr


Die Bundesfachtagung „Teilhabe – Epilepsie – Arbeit“ thematisiert am 17. April 2019 in München Bausteine zur inkludierten Gefährdungsbeurteilung am Beispiel Epilepsie. Veranstalter ist die Innere Mission München.
mehr


Vom 6. bis 7. Mai 2019 veranstaltet die Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) das Seminar „Schlüsselqualifikationen – Besondere Herausforderung in der beruflichen Bildung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Qualifizierungsinhalte – Prinzipien – Methoden" in Hamburg.
mehr


„Gutes bewahren, Neues wagen. Sozialunternehmen begegnen den Herausforderungen des BTHG“ lautet das Motto des 16. Führungskräftetreffens "Arbeitsleben" der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Der Termin: 22. und 23. Mai 2019 in Berlin.
mehr


"Inklusion in Wissenschaftskultur und Selbstverwaltung der Hochschulen" ist das Thema der vierten Fachtagung im Rahmen der Reihe "Inklusive Hochschule in Hessen – Erkenntnisse, Voraussetzungen, Konzepte" am 23. Mai 2019 in Kassel.
mehr


Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Abonnement eingetragen: ubecker@dbkg.de

Wenn Sie das Abonnement abbestellen möchten klicken Sie bitte hier

 

DVfR
Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V.
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg
Telefon: 06221 / 187 901-0
E-Mail: info@reha-recht.de
Internet: www.dvfr.de
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Sylvia Kurth

Amtsgericht: Köln
VR: 7144