Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo

Newsletter vom 30.09.2020 Logo Reha-Recht.de ist ein Angebot der DVfR


Liebe Leserinnen und Leser,


bislang gibt es keine allgemeingültige Definition für Rehabilitation. Die DVfR hat daher unter Beteiligung aller Mitgliedergruppen und ausgewiesener Reha-Expertinnen und -Experten eine eigene Reha-Definition entwickelt. Zur Reha-Defintion der DVfR

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat Ende Juli 2020 den Referentenentwurf eines Gesetzes „zur Verbesserung der Transparenz in der Alterssicherung und der Rehabilitation sowie zur Modernisierung der Sozialversicherungswahlen“ (Gesetz Digitale Rentenübersicht) vorgelegt. Zur Stellungnahme der DVfR

Alle unten vorgestellten Beiträge und Nachrichten sowie weitere Informationen finden Sie unter www.reha-recht.de.


Ihr Team von Reha-Recht.de



Fachbeitraege

A: Sozialrecht


Rosenow: Beitrag A17-2020, 04.08.2020
Die Erfindung der teleologischen Extinktion – Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen zum Persönlichen Budget in der Kinder- und Jugendhilfe

Der Autor Roland Rosenow bespricht in diesem Beitrag den Beschluss des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 10. Dezember 2018, Az. 12 A 3136/17. In dem Beschluss hat das OVG einen Berufungszulassungsantrag, betreffend Leistungen nach dem SGB VIII in Form eines Persönlichen Budgets abgelehnt. Der Autor kritisiert die Entscheidung, weil sie Verweise in das SGB IX bei Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach § 35a SGB VIII trotz anderslautendem Gesetzeswortlaut für nicht anwendbar erklärt und diese grundsätzliche Frage der Revision durch eine höhere Instanz entzieht. 


D: Konzepte und Politik


Grupp/Hahn: Beitrag D20-2020, 17.08.2020
Menschen mit Behinderungen in der Corona-Krise: Expertinnen und Experten beantworten aktuelle Fragen online – Zusammenfassung der Diskussion im Forum „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“ – Teil II (7. April bis 3. Mai 2020)

Teil II der Zusammenfassung geht insbesondere auf die Situation von Beschäftigten der Werkstätten für behinderte Menschen ein und greift zudem die Finanzierung von Wohnangeboten für Werkstattbeschäftigte während der Corona-Pandemie auf. Die Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung am Krisenmanagement ist ein weiterer Schwerpunkt aus der Online-Diskussion.


Grupp/Hahn: Beitrag D19-2020, 17.08.2020
Menschen mit Behinderungen in der Corona-Krise: Expertinnen und Experten beantworten aktuelle Fragen online – Zusammenfassung der Diskussion im Forum „Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht“ – Teil I (7. April bis 3. Mai 2020)

Im vorliegenden Beitrag fassen die Autorinnen die von der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) mit ihren wissenschaftlichen Kooperationspartnern vom 7. April bis 3. Mai 2020 veranstaltete interaktive Online-Diskussion „Menschen mit Behinderungen in der Corona-Krise: Expertinnen und Experten beantworten aktuelle Fragen online“ zusammen. Teil I befasst sich mit grundlegenden Fragen der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben im Kontext der Corona-Pandemie. 


Weitere Fachbeitrage finden Sie unter Fachbeiträge.

Infothek

Rechtsprechung:

16.07.2020:
Erstattung der Fahrtkosten zur Arbeit bei stufenweiser Wiedereingliederung

Verwaltung, Verbände, Organisationen:

14.08.2020:
ISL: Zukunftsprogramm für Krankenhäuser muss Barrierefreiheit berücksichtigen
31.07.2020:
UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen über Gleichberechtigung
24.07.2020:
Überwachungsstelle für Barrierefreiheit interessiert an Positivbeispielen
21.07.2020:
Fotowettbewerb „Mensch – Arbeit – Handicap“ 2021
16.07.2020:
Leichte Sprache gezielt einsetzen

Sozialmedizin:

24.07.2020:
BMAS: Arbeitsmedizinische Empfehlung für den Arbeitsschutz besonders schutzbedürftiger Beschäftigter in der Pandemie

Politik:

11.08.2020:
Stellungnahmen zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts
29.07.2020:
Gesetzentwurf zur Erhöhung der Pauschbeträge für Steuerpflichtige mit Behinderungen

Sonstige Veröffentlichungen:

13.08.2020:
Diskussionspapier zur Weiterentwicklung der Kurzzeitpflege
22.07.2020:
„So macht man Teilhabe!“ – Evaluationsstudie zu Modellprojekt veröffentlicht

Weitere Nachrichten finden Sie in der Infothek.

Verschiedenes

Veranstaltungen:

Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) bitten wir um besondere Aufmerksamkeit in Bezug auf die genannten Termine. Bitte besuchen Sie für aktuelle Hinweise die Webseite des jeweiligen Veranstalters.

In der digitalen Fachveranstaltung Schnittstelle der Eingliederungshilfe zur Bundesagentur für Arbeit geht Prof. Dr. Katja Nebe, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, am 25. August 2020 auf neue Anforderungen und Prozesse in der trägerübergreifende Zusammenarbeit ein. Veranstalter ist der Deutsche Verein im Rahmen seines Projekts Umsetzungsbegleitung Bundesteilhabegesetz.
mehr


Um die Bedarfsermittlung nach dem BTHG – kompakt geht es in einem Web-Seminar der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR) am 27. August 2020.
mehr


Am 15. September 2020 thematisiert die Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) die Sozialraumorientierung in der Teilhabeförderung (Web-Seminar). 
mehr


Das Institut für E-Beratung der Technischen Hochschule Nürnberg veranstaltet am 21. und 22. September 2020 das Web-Seminar Mit Onlineberatung durch die Krise – Worauf wir jetzt achten müssen.
mehr


Externe AkteurInnen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) heißt ein Web-Seminar des Instituts für Arbeitsfähigkeit (IAF) am 22. September 2020.
mehr


Ebenfalls online findet in diesem Jahr die zweitätige Veranstaltung Heidelberger Gespräch 2020 statt. Der Alfons W. Gentner Verlag lädt dazu am 23. und 24. September ein. Unter anderem wird es um die sozialmedizinische Begutachtung gehen.
mehr


Verschoben: Das Thema des ursprünglich für September 2020 geplanten Deutschen Reha-Tages ist die Rehabilitation psychischer Erkrankungen. Die Auftaktveranstaltung wird nun am 24. Februar 2021 in Krefeld stattfinden.
mehr


Verlegt: Das 30. Rehawissenschaftliche Kolloquium der Deutschen Rentenversicherung wird vom 22. bis 24. März 2021 in Hannover stattfinden.
mehr


Neuer Termin: Der 14. Deutsche REHA-Rechtstag wird am 4. Juni 2021 in Berlin veranstaltet. Die DeutscheAnwaltAkademie richtet die Veranstaltung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (DEGEMED) und der DVfR aus.
mehr


Save the Date – Vom 7. bis 9. September 2021 findet der 24. Weltkongress von Rehabilitation International in Aarhus (Dänemark) statt. Präsentationen können ab dem 7. September 2020 bis zum 17. Januar 2021 eingereicht werden.
mehr


Der für November 2020 geplante Kongress der DVfR „Hilfsmittel sichern Teilhabe – Technik für Inklusion in Alltag und Beruf“ ist auf den 8. und 9. November 2021 verschoben worden.
mehr


Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Abonnement eingetragen: manuela.niedermeier-bleier@med.uni-tuebingen.de

Wenn Sie das Abonnement abbestellen möchten klicken Sie bitte hier

 

DVfR
Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V.
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg
Telefon: 06221 / 187 901-0
E-Mail: info@reha-recht.de
Internet: www.dvfr.de
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Sylvia Kurth

Amtsgericht: Köln
VR: 7144