Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo

Newsletter vom 13.08.2022 Logo Reha-Recht.de ist ein Angebot der DVfR


Liebe Leserinnen und Leser,

immer wieder haben Menschen, die sich in einer Stufwenweisen Wiedereingliederung befinden, Fragen zur Erstattung ihrer Fahrtkosten. Auf eine Nutzeranfrage zu diesem Thema hat das Team unseres Kopperationspartners am Standort Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Forum Fragen – Meinungen ­– Antworten kürzlich geantwortet.

In den nachstehenden Fachbeiträgen geht es um:

  • eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg zur Amtszeit einer Schwerbehindertenvertretung; 
  • europäische Impulse für Werkstätten für behinderte Menschen;
  • Studium und Promotion mit Behinderung und chronischer Erkrankung.
Alle unten vorgestellten Beiträge und Nachrichten sowie weitere Informationen finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht.

Ihr Team des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht


Fachbeitraege

A: Sozialrecht


Kohte, Conrad-Giese: Beitrag A4-2022, 18.05.2022
Ende der Amtszeit einer Schwerbehindertenvertretung in einem verselbstständigten Dienststellenteil – Anmerkung zu LAG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 18.06.2021 – 12 TaBV 402/21

Im vorliegenden Beitrag besprechen Maren Conrad-Giese und Wolfhard Kohte die Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg vom 18. Juni 2021, Az. 12 TaBV 402/21. Das Landesarbeitsgericht bejaht in seinem Beschluss die Frage, ob das Ende der Amtsperiode des Personalrats mit der Beendigung einer fingierten Selbstständigkeit eines Dienststellenteils bzw. einer Nebenstelle mittels eines Verselbständigungsbeschlusses auch das Ende der Amtszeit der dort gewählten Schwerbehindertenvertretung bedingt. 


D: Konzepte und Politik


Von Drygalski: Beitrag D10-2022, 01.06.2022
Europäische Impulse für Werkstätten für behinderte Menschen – Eine Betrachtung der EU-Strategie für die Rechte von Menschen mit Behinderungen 2021–2030 im Hinblick auf geschützte Beschäftigungsverhältnisse

Die Autorin Clarissa von Drygalski untersucht in diesem Beitrag die Strategie der Europäischen Union für die Rechte von Menschen mit Behinderungen für die Jahre 2021 bis 2030. Genauer betrachtet sie, inwiefern die Strategie Potenziale birgt, geschützte Beschäftigungsverhältnisse, insbesondere in Werkstätten für Menschen mit Behinderung, weiterzuentwickeln.


Hahn: Beitrag D11-2022, 15.06.2022
Inklusive Hochschulbildung – studieren und promovieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung – Zusammenfassung der Online-Diskussion im moderierten Forum Fragen – Meinungen – Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht (22. März bis 12. April 2022)

Der Beitrag fasst die Schwerpunkte einer dreiwöchigen online geführten Diskussion zur inklusiven Hochschulbildung in Deutschland zusammen. Im Fokus der Diskussion unter Beteiligung von Expertinnen und Experten standen die staatlichen Hochschulen, die zur digitalen und räumlichen Barrierefreiheit verpflichtet sind. Dass dennoch einige Bedarfe Studierender und Promovierender mit Behinderungen und chronischer Erkrankung in der Praxis zunächst nicht abgedeckt sind und Gegenstand manchmal langwieriger Verfahren werden, darauf deutet der aktuelle Austausch nachdrücklich hin. 


Weitere Fachbeitrage finden Sie unter Fachbeiträge.

Infothek

Verwaltung, Verbände, Organisationen:

14.06.2022:
Deutsches Institut für Menschenrechte empfiehlt Kommission zur Umsetzung der UN-BRK
03.06.2022:
VdK fordert, Menschen mit Behinderung und chronisch Kranke länger in Arbeit zu halten
17.05.2022:
Podcasts: Inklusion und Digitalisierung in der beruflichen Bildung
17.05.2022:
Menschen mit Behinderungen vor Gewalt schützen

Politik:

25.05.2022:
BMAS informiert über Soziales Entschädigungsrecht – auch in Leichter Sprache

Internationales:

08.06.2022:
UN-Fachausschuss rügt finnische Behörden wegen Vorenthaltung Persönlicher Assistenz

Sonstige Veröffentlichungen:

02.06.2022:
Teilhabe & Inklusion – der REHADAT-Podcast

Weitere Nachrichten finden Sie in der Infothek.

Verschiedenes

Veranstaltungen:

Bitte besuchen Sie für aktuelle Hinweise die Webseite des jeweiligen Veranstalters.

An medizinisches Fachpersonal, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende sowie Peer-Beraterinnen und -berater richtet sich die 35. Jahrestagung der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie e.V. mit dem Thema "Spätfolgen der Querschnittlähmung – Prävention und Therapie" vom 22. bis 25. Juni 2022 im hessischen Bad Wildungen.
mehr


Die Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) informiert über Rechtliche Betreuung und Leistungen zur Sozialen Teilhabe – Gemeinsamkeiten und Unterschiede am 27. und 28. Juni 2022 in Berlin.
mehr


Um Soziale Teilhabe, Grundsicherung und Verfahrensrecht geht es in einem Online-Seminar des Bildungs- und Forschungsinstituts zum selbstbestimmten Leben Behinderter e. V. (bifos). Der Termin: 27. bis 29. Juni 2022.
mehr


Die rechtlichen Grundlagen zum Datenschutz für die Anwendung im Reha-Prozess stehen im Fokus des Online-Seminars Datenschutz im Reha-Prozess am 29. Juni 2022. Veranstalter ist die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V. (BAR).
mehr


Am 4. Juli 2022 findet an der Ostfalia-Hochschule und online die Hybridkonferenz Digitale Bildungsangebote für die Qualifizierung von Menschen mit Beeinträchtigungen statt. Vorgestellt werden Ergebnisse des "Modellprojekts zur Entwicklung und Implementierung digitaler Bildungsangebote für die Qualifizierung schwerbehinderter Menschen für den allgemeinen Arbeitsmarkt" (diba) der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften.
mehr


Um Die Items der ICF – Herausforderungen in der Praxis geht es am 21. Juli 2022 in einem Online-Seminar der Deutschen Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG).
mehr


Am 12. August 2022 lädt das Projektteam des Projekts "Promotion inklusive" (PROMI) an der Universität zu Köln zur Tagung: Promovieren mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen, einer Veranstaltung zum Projektabschluss, nach Köln ein.
mehr


Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse zum Abonnement eingetragen: unknown@noemail.com

Wenn Sie das Abonnement abbestellen möchten klicken Sie bitte hier

 

DVfR
Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V.
Maaßstraße 26
69123 Heidelberg
Telefon: 06221 / 187 901-0
E-Mail: info@reha-recht.de
Internet: www.dvfr.de
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Sylvia Kurth

Amtsgericht: Köln
VR: 7144